Allgemeine Informationen zu Kenia


Gesundheit

Die normalen Vorsichtsmaßnahmen gelten auch für Kenia. Getränke sollte man nur aus ungeöffneten Flaschen nehmen und für Obst und Gemüse gilt – schäle es, koch es oder vergesse es. Wie auch für Europa, werden für Kenia, Diphtherie-, Tetanus-, Polio- und Hepatitis-Impfungen empfohlen. Eine Gelbfieberimpfung ist bei der Einreise aus Europa nicht erforderlich. Eine Malariaprophylaxe ist für fast ganz Kenia ratsam. Bei grippeähnlichen Symptomen in den Wochen nach einer Kenia-Reise sollte man den behandelnden Arzt auf die zurückliegende Reise hinweisen, damit auf Malaria getestet werden kann.
Medikamente gegen Schmerzen, Durchfall und Fieber sollten am besten mitgebracht werden.



Kleidung

Am Strand und im Hotel können Sie normale Sommer- bzw. Strandkleidung tragen. In Mombasa oder in den Dörfern ist es aus Respekt vor der Bevölkerung wichtig, das Männer nicht mit Shorts und nacktem Oberkörper laufen und Frauen nicht mit zu kurzen Hosen bzw. zu kurzen Röcken und zu tief ausgeschnittenen Oberteilen. Für den Strand und das Baden im Meer, sollten wegen der scharfen Korallensteine, Badeschuhe getragen werden. Auf Safari benötigen Sie für die frühen Morgenstunden einen Pullover oder Fleecejacke und eine lange Hose und feste Schuhe (einfache geschlossene Schuhe reichen), da es am Morgen zur Frühpirsch noch recht kühl sein kann.


Visum

Für die Einreise nach Kenia benötigen Europäer einen noch mindestens 6 Monate über die Ausreise hinaus gültigen Reisepass der noch 6 freie Seiten haben muss. Das Touristenvisum kann vorab bei der kenianischen Botschaft in Berlin beantragt werden. Es kann jedoch auch problemlos bei Einreise direkt am internationalen Flughafen von Mombasa oder Nairobi ausgestellt werden - doch wie lange das noch möglich ist, ist ungewiss. Die Gebühr für das Visum beträgt 40 € und es ist am besten, diese in passenden Scheinen dabei zu haben.

Neu: Es gibt seit Sept.15 das eVisa und dieses ist über die Internetseite www.evisa.go.ke nach Registrierung als Besucher zu beantragt und die Bezahlung geht NUR mit Kreditkarte. Die Visagebühr beträgt 50 US$ plus einer Servicegebühr von 1 US$. Nach einer kurzen Bearbeitungszeit muss man sich erneut einloggen (man bekommt KEINE E-Mail) und kann dann dort das Visum direkt ausdrucken. Dieser Ausdruck muss bei Einreise mit dem Pass vorgelegt werden.

Als Hilfestellung gibt es hier eine Anleitung zum Visaantrag über das eVisa-System von Magical-Kenya in Deutsch.



Geld / Kreditkarten

Die offizielle Währung ist der Kenia-Schillung und zur Zeit ist der Kurs 1 Euro = 110 KSH. Als Kreditkarte sollte es eine Visacard sein, die schon von viele Banken kostenlos angeboten wird. EC – Karten oder auch Mastercard gehen nicht. Geld kann in den Bank, Wechselstuben oder auch im Hotel getauscht werden. Kenia-Schillinge bekommt man leider nicht bei einer deutschen Bank, sondern man holt mit einer Kredit-Karte direkt am Flughafen oder wechselt Euros in einer Wechselstube die es auch am Flughafen direkt gibt. Travellerschecks werden nicht mehr akzeptiert. Bei US$ darf das Druckdatum nicht älter als 2006 sein.


Zeitverschiebung

Während der europäischen Sommerzeit ist es plus 1 Stunden und mit Winterzeit sind es plus 2 Stunden Unterschied.

Sonstiges

Da in Kenia die Stromversorgung 
Adapter

nicht immer gegeben ist, wäre eine Taschenlampe sehr hilfreich. Fürs Aufladen von Handy oder andere elektrische Geräte benötigen sie einen Adapter mit 3 Polen. Die Stromspannung in Kenia beträgt 220/240 V 50 Hz.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen